Skip to main content


 
Lesezeichen vom 22. Oktober 2019

  • Andrej Reisin: Von wegen „Nazi-Methoden“: Die falsche Inszenierung von Bernd Lucke als Opfer „Nun kehrt Lucke also an die Uni zurück, als wäre nichts gewesen. Dass ein gescheiterter Parteigründer und Prediger des reinen Wassers des Neoliberalismus selbst doch lieber den Wein des sicheren Beamtenverhältnisses trinkt, stößt einigen übel auf. Doch das geltende Recht räumt ihm diese Möglichkeit ein.“
  • Aliens aus der Petrischale „Im Pariser Zoo gibt es ein besonderes Wesen zu bewundern: Blob. Der Einzeller ist weder Pflanze noch Tier, hochintelligent und kann sich gut orientieren. Interessant ist aber auch sein Paarungsverhalten.“
  • Paul Munzinger: Im Befangenendilemma Es ist schon eine abenteuerliche Geschichte, wie die Entscheidung, ein Batterieforschungszentrum an die Außenseiterbewerbung von Münster und Osnabrück zu vergeben: „Die Gründungskommission ist gescheitert, entscheiden muss die Politik — in Person von Herbert Zeisel aus dem BMBF, der ein mögliches Votum durch ihn pro Münster zuvor als “nicht kommunizierbar” bezeichnet hatte. Zeisel erwägt, das Verfahren abzubrechen und neu aufzusetzen. Doch das würde wertvolle Zeit kosten. Er führt deshalb drei “zusätzliche” Aspekte ein, die das BMBF heute nicht als neue Kriterien verstanden wissen will, sondern als Verfeinerung der bestehenden. Sie lauten: Kompetenz der beteiligten Köpfe, volkswirtschaftlicher Nutzen, ökologischer Ansatz. Die Bewerber erhalten nicht mehr die Gelegenheit zu reagieren. In allen drei Bereichen liegt Münster vorne, entscheidet Zeisel noch am selben Tag. Einer der Trümpfe: das Recycling-Konzept in Ibbenbüren.“ Alle Bewerber gleich gut? Dann bevorzugen wir die, die weiße Schuhe anhatten bei der Bewerbung. War nur einer? Supi!


 
Lesezeichen vom 22. Oktober 2019

  • Andrej Reisin: Von wegen „Nazi-Methoden“: Die falsche Inszenierung von Bernd Lucke als Opfer „Nun kehrt Lucke also an die Uni zurück, als wäre nichts gewesen. Dass ein gescheiterter Parteigründer und Prediger des reinen Wassers des Neoliberalismus selbst doch lieber den Wein des sicheren Beamtenverhältnisses trinkt, stößt einigen übel auf. Doch das geltende Recht räumt ihm diese Möglichkeit ein.“
  • Aliens aus der Petrischale „Im Pariser Zoo gibt es ein besonderes Wesen zu bewundern: Blob. Der Einzeller ist weder Pflanze noch Tier, hochintelligent und kann sich gut orientieren. Interessant ist aber auch sein Paarungsverhalten.“
  • Paul Munzinger: Im Befangenendilemma Es ist schon eine abenteuerliche Geschichte, wie die Entscheidung, ein Batterieforschungszentrum an die Außenseiterbewerbung von Münster und Osnabrück zu vergeben: „Die Gründungskommission ist gescheitert, entscheiden muss die Politik — in Person von Herbert Zeisel aus dem BMBF, der ein mögliches Votum durch ihn pro Münster zuvor als “nicht kommunizierbar” bezeichnet hatte. Zeisel erwägt, das Verfahren abzubrechen und neu aufzusetzen. Doch das würde wertvolle Zeit kosten. Er führt deshalb drei “zusätzliche” Aspekte ein, die das BMBF heute nicht als neue Kriterien verstanden wissen will, sondern als Verfeinerung der bestehenden. Sie lauten: Kompetenz der beteiligten Köpfe, volkswirtschaftlicher Nutzen, ökologischer Ansatz. Die Bewerber erhalten nicht mehr die Gelegenheit zu reagieren. In allen drei Bereichen liegt Münster vorne, entscheidet Zeisel noch am selben Tag. Einer der Trümpfe: das Recycling-Konzept in Ibbenbüren.“ Alle Bewerber gleich gut? Dann bevorzugen wir die, die weiße Schuhe anhatten bei der Bewerbung. War nur einer? Supi!


 
Lesezeichen vom 22. Oktober 2019

  • Andrej Reisin: Von wegen „Nazi-Methoden“: Die falsche Inszenierung von Bernd Lucke als Opfer „Nun kehrt Lucke also an die Uni zurück, als wäre nichts gewesen. Dass ein gescheiterter Parteigründer und Prediger des reinen Wassers des Neoliberalismus selbst doch lieber den Wein des sicheren Beamtenverhältnisses trinkt, stößt einigen übel auf. Doch das geltende Recht räumt ihm diese Möglichkeit ein.“
  • Aliens aus der Petrischale „Im Pariser Zoo gibt es ein besonderes Wesen zu bewundern: Blob. Der Einzeller ist weder Pflanze noch Tier, hochintelligent und kann sich gut orientieren. Interessant ist aber auch sein Paarungsverhalten.“
  • Paul Munzinger: Im Befangenendilemma Es ist schon eine abenteuerliche Geschichte, wie die Entscheidung, ein Batterieforschungszentrum an die Außenseiterbewerbung von Münster und Osnabrück zu vergeben: „Die Gründungskommission ist gescheitert, entscheiden muss die Politik — in Person von Herbert Zeisel aus dem BMBF, der ein mögliches Votum durch ihn pro Münster zuvor als “nicht kommunizierbar” bezeichnet hatte. Zeisel erwägt, das Verfahren abzubrechen und neu aufzusetzen. Doch das würde wertvolle Zeit kosten. Er führt deshalb drei “zusätzliche” Aspekte ein, die das BMBF heute nicht als neue Kriterien verstanden wissen will, sondern als Verfeinerung der bestehenden. Sie lauten: Kompetenz der beteiligten Köpfe, volkswirtschaftlicher Nutzen, ökologischer Ansatz. Die Bewerber erhalten nicht mehr die Gelegenheit zu reagieren. In allen drei Bereichen liegt Münster vorne, entscheidet Zeisel noch am selben Tag. Einer der Trümpfe: das Recycling-Konzept in Ibbenbüren.“ Alle Bewerber gleich gut? Dann bevorzugen wir die, die weiße Schuhe anhatten bei der Bewerbung. War nur einer? Supi!


 
Bookmarks on Januar 6th, 2018



 
Bookmarks on Januar 14th, 2018

  • Day 358 | What The Fuck Just Happened Today?
  • Washington Monthly | How to Fix Facebook—Before It Fixes Us – "Thanks to the U.S. government’s laissez-faire approach to regulation, the internet platforms were able to pursue business strategies that would not have been allowed in prior decades. No one stopped them from using free products to centralize the internet and then replace its core functions. No one stopped them from siphoning off the profits of content creators. No one stopped them from gathering data on every aspect of every user’s internet life. No one stopped them from amassing market share not seen since the days of Standard Oil. No one stopped them from running massive social and psychological experiments on their users. No one demanded that they police their platforms. It has been a sweet deal."
  • Is There Something Neurologically Wrong With Donald Trump? – The Atlantic
  • Humans of New York – "My mother’s friends say that I’m just like her. She died of breast cancer when I was two years old. (…) one year at Thanksgiving, my aunt told me that my mother had left me a letter and a video. She got so angry when I told her I’d never gotten it."
  • Humans of New York – ""I’m pretty sure I’m a sociopath. (…) By the time I got to high school, I was a monster. I only cared about being the best. I was a bully. I’d argue just for the sake of arguing. I would destroy any belief, just to be right. (…) I’m not sure I feel empathy. But I do always try to make the empathetic choice. It’s an intellectual thing for me. I’m intellectually convinced of the need for empathy.


 
Bookmarks on Januar 18th, 2018



 
Lesezeichen vom 20.06.2018

  • Eine Woche an der Berliner Obdachlosen-Uni - VICE "Eine 17-Jährige bringt 70-Jährigen Hartz-IV-Empfängern Englisch bei, im Uni-Theater spielen trockene Alkoholiker böser Wolf. Und auch sonst gilt: Der Weg ist das Ziel. "
  • Die dunkle Macht, die beim "Stern" Regie führt | Übermedien Stefan Niggemeier: "Wir aber blenden uns zum Abschied noch einmal kurz in das Editorial des Chefredakteurs ein. Er hatte sich erinnert, wie vor „fast genau drei Jahren“ das Palästinenser-Mädchen Reem in einer Fernsehsendung Angela Merkel unter Tränen über ihr ungewisses Schicksal in Deutschland berichtete. Und was hat Reem mit der ermordeten Susanna F. gemein? Achtung: Sie waren beide 14 Jahre alt. Christian Krug nennt das einen „grausamen Zufall“."


 
Lesezeichen vom 21.06.2018



 
Lesezeichen vom 23.06.2018

  • Asylstreit als Volkstheater - ein Zwischenruf von Norbert Blüm "Die Staukolonnen an den regulären Übergängen werden bald die Grenzgebiete lahmlegen, die Wirtschaft schädigen und die Touristen verärgern. Der Rückstau vom Übergang Kiefersfelden  wird voraussichtlich am Stammtisch im Münchener Hofbräuhaus landen. Dort wird der bayrische Ministerpräsident Söder Freibier für Heimattreue spendieren."
  • Brexit Has Already Cost the U.K. More than Its EU Budget Payments, Study Shows - Bloomberg "“Two years on from the referendum, we now know that the Brexit vote has seriously damaged the economy,” said CER Deputy Director John Springford, who authored the study. “We know that the government’s Brexit dividend is a myth: the vote is costing the Treasury 440 million pounds a week, far more than the U.K. ever contributed to the EU budget.”"


 
Lesezeichen vom 28.06.2018

  • Landtagswahl in Bayern: CSU spielt AfD in die Hände Johan Osel: "Dagegen darf sich die bayerische AfD in ihrer Entscheidung, auf einen eigenen Spitzenkandidaten zu verzichten, bestätigt fühlen. Einen besseren als Söder hätte sie eh nicht gefunden. Denn er und seine CSU arbeiten sich ausschließlich an AfD-Themen ab. "


 
Lesezeichen vom 30.06.2018

  • Sind Influencer überbewertet? | Pro2koll. "Eine Stanford-Studie kommt zu dem Ergebnis, dass es erfolgsversprechender ist, eine Botschaft einfach unter mehrere, wahllos ausgewählte Leute zu bringen als darauf zu setzen, genau den einen richtigen Influencer auszuwählen. "
  • Uwe Steimle und das verspätete Ende der Akzeptanz des MDR | Übermedien "Dass Deutschland kein souveräner Staat und, wie Steimle meint, bis heute „Besatzungsgebiet der USA“ sei, ist eine aus der Reichsbürger-Szene und von der „Querfront“ bekannte Verschwörungstheorie. Steimle äußert sich nicht zum ersten Mal in dieser Weise. Allerdings nimmt der MDR nun zum ersten Mal Anstoß an Steimles Positionen."


 
Lesezeichen vom 02.07.2018



 
Lesezeichen vom 06.07.2018








 
Lesezeichen vom 25.07.2018

  • Sensationsfund in Kölner Innenstadt "Bei Bauarbeiten für das Evangelische Gemeindezentrum an der Antoniterkirche in Köln sind überraschend Teile einer römischen Bibliothek ausgegraben worden. Der Fund gilt unter Bodendenkmalpflegern als Sensation."


 
Lesezeichen vom 09.08.2018