Skip to main content


 
Das hat mich gerade umgehaun!
Danke an @Claudia Klinger für diesen Link auf Twitter!

Der Neoliberalismus ist wie die Einstiegs­droge für den Verlust von Handlungs­fähigkeit und Freiheit, den die künstliche Intelligenz vollenden könnte. Heute beobachten wir den Zusammen­bruch des Glaubens in Demokratie und Freiheit, und morgen werden wir es mit riesigen Wissens- und Macht­asymmetrien zu tun bekommen. Was letztlich auf dem Spiel steht, ist die freie Handlungs­fähigkeit der Menschen. Es liegt so offenkundig zutage, dass die meisten Menschen es nicht mehr sehen können.


#Paul Mason #Politanalyse #Philosophie #Marxist
Was uns wohl eher auslöscht, menschliche Dummehit oder künstliche Intelligenz?

Ich hoffe, keines von beiden. Und wenn ich solche Interviews lese, verstärkt sich meine Hoffnung darauf. Es müssen nicht alle intelligent sein, aber so lange es solche klugen Köpfe gibt, die meinen Verwirrknoten einmal auf rollen, wird das vermutlich auch anderen so gehen. Und wenn wir alle einen klaren Kopf behalten, kriegen wir alles hin!

Ja ich weiß, die Hioffnung stirbt zuletzt.

Bei der KI kommt es doch vor allen darauf an welche Grundsätzlichen Werte und Grenzen wir ihr mitgeben und ob wir Ihr die Möglichkeit einräumen diese Parameter zu verändern oder nicht.

Auch ein Grund, warum ich dem Schwachsinn meine Arbeitskraft entziehe und in Vorruhestand gehe.

Schön wenn man das kann Lasse.

...und ich habe so große Hoffnungen in KI. Aber Missbrauch ist eben dabei wahrscheinlich.

@Ravenbird - jou, finanzielle Einbußen inbegriffen, aber das ist es mir wert.
Lebenszeit kann mir keiner bezahlen.

Das Problem sind glaube ich nicht die Möglichkeiten der KI sondern die Wertvorstellungen der Verantwortlichen.

Ja, wie immer und überall.

Eben das ist das Problem Niemand. Das jene die Algorithmen oder auch KIs schaffen ihre eigenen Wertvorstellungen und Prägungen auf diese übertragen.