Skip to main content


 

320.000! - 2 Mio? - 250 Mio = System Change


320.000 Teilnehmer sind am heutigen zweiten globalen #FridaysForFuture allein bei den etwas über 200 Demos in Deutschland gezählt worden. Weltweit fanden über 1.600 Demos statt. Vorsichtig hochgerechnet, ist eine Gesamtteilnehmerzahl von über 2 Millionen denkbar. Das wäre dann noch mal eine halbe Million mehr als beim ersten globalen Streiktag Mitte März.

"Very big", wird Greta sagen, "but not yet big enough". Denn sie will den Systemwandel, und sie kennt die 3,5%-Formel (siehe The 3.5% rule: How a small minority can change the world). Deshalb hat sie gestern - gemeinsam mit anderen Aktivisten von FridaysForFuture - für den 20. September zu einem globalen Generalstreik aufgerufen, an dem auch erwachsene Menschen alle nicht lebenswichtigen Arbeiten niederlegen sollen, um auf die Straße zu gehen.

Die Menschheit kratzt gerade an der 8-Milliarden-Marke. Für die entscheidenden 3,5% müssten also auf jeden Fall über 250 Mio. Menschen weltweit mobilisiert werden. In Deutschland müssten es über 2,5 Mio. sein, die an einem einzigen Tag auf die Straße gehen, und von denen viele dann nicht mehr heimgehen, sondern die Firmen und Behörden besetzen.